Wach auf, raste aus, dann setz dich in Bewegung

Es geht nicht mehr nur um die Rettung der Eisbären. Es geht um alles. Deshalb hat der Animationskünstler Leo Murray das Video „wake up, freak out – then get a grip“ entworfen.

Im Grunde genommen lüftet er kein großes Geheimnis… wir wissen ob des zu hohen Verbrauchs an fossilen Energieträgern und ob der Gefahr von CO2 und Methan, das in die Atmosphäre geht. Deshalb ist es unsere Aufgabe – bzw. sollte es unsere Aufgabe sein – diesen Verbrauch einzuschränken. Und zwar nicht irgendwann, sondern sofort. Unsere Vorfahren wussten nichts über die Gefahren des Verhaltens für das Klima. Und unsere Kinder werden nichts mehr ändern können, den Wandel zu stoppen. Leo Murray weiß das sehr gut dar zu stellen. Vielleicht auch, weil er selber kein Wissenschaftler, sondern „nur“ ein Animationskünstler ist. Es ist ein bisschen wie früher beim „Sendung mit der Maus“ schauen, nur dass eben keine Nudelfabrik oder dergleichen erklärt wird, sondern der Klimawandel.

Wir sind die Generation, die erkennen und verändern muss. Nehmt euch 11einhalb Minuten Zeit und schaut euch dieses Video an. Es lohnt sich. Word!

=> Wach auf, raste aus, dann setz dich in Bewegung

Text-Quelle: https://www.green-friday.de

Verwandte Artikel