Grüne lenken Blick auf Klimaschutz

(te) Nun ist es also geschafft: der neue Gemeinderat ist verpflichtet, und die auf fünf Personen erstarkte Fraktion der Grünen – bestehend aus Raphael Bauer, Wolfgang Bauer, Angelo Castellano, Elisabeth Rosenberger und Rudi Schmiederer -, freut sich darauf, mit dem ganzen Gremium sachlich und konstruktiv zusammenzuarbeiten.
Bürgermeister Hintermayer zitierte vor der Verpflichtungszeremonie einige wichtige Punkte aus der Gemeindeordnung, unter anderem, dass die Räte und Rätinnen ihre Entscheidungen frei und für das öffentliche Wohl treffen sollen.
Im Anschluss an die Verpflichtung war Gelegenheit zu Wortmeldungen. Diese nutzte Rudi Schmiederer, wieder benannter Fraktionsvorsitzender der Grünen, und überreichte Herrn Bürgermeister Hintermayer als Ratsvorsitzendem und Hausherrn ein Symbol für eine der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit, die auch der Gemeinderat bei seinen Entscheidungen im Blick haben muss:
Ein Bild, das wie ein abstraktes Gemälde aussieht, weil es „nur“ aus senkrechten Streifen in Blau- und Rottönen besteht. Tatsächlich veranschaulicht es aber die jährliche Durchschnittstemperatur in Baden-Württemberg seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 und bis 2018. Der erkennbare Trend ist sehr deutlich!
Zur Erläuterung sagte Schmiederer: „Den Klimawandel kann man nicht mehr leugnen, jeder spürt ihn. Und hier kommen wir ins Spiel: Sie, Herr Bürgermeister, die Stadtverwaltung, der neu gewählte Gemeinderat und letztlich alle Einwohnerinnen und Einwohner von Kraichtal. Wir alle sind aufgefordert, die Klimaschutzziele zu erreichen. Das schaffen wir nur gemeinsam, indem wir uns immer wieder diese Bild vor Augen führen und unser Handeln in allen Lebensbereichen daran ausrichten.“
Ergänzend zitierte Rudi Schmiederer Ministerpräsident Kretschmann, der vor wenigen Wochen sagte, dass nationale Parlamente zwar Energie- und Mobilitätswende sowie nachhaltiges Bauen und Wohnen anschieben können, dass aber die Umsetzung vor Ort in den Regionen und Kommunen erfolgen muss. Bürgermeister Hintermayer bedankte sich für das Geschenk und versprach, „dem interessanten Bild einen schönen Platz“ einzuräumen, an dem man es immer mal wiedersehen kann. Grüne Fraktion, grüner OV und viele Mitbürger*innen wünschen sich, dass sich Kraichtal in der neuen Sitzungsperiode unter anderem intensiv mit dem bereits seit Jahren veröffentlichten Klimaschutzkonzept des Landkreises Karlsruhe befasst.

Verwandte Artikel