Andrea Schwarz, MdL, in Kraichtal

Verkehr war ein zentrales Thema beim Besuch der GRÜNEN Landtagsabgeordneten Andrea Schwarz in Kraichtal. Bürgermeister Hintermayer zeigte sich erfreut, dass die Erweiterung der Tempo 30-Zone in der Karlsruher Straße in Münzesheim schnell umgesetzt werden konnte: „Hier haben Gemeinde und Landratsamt sehr gut zusammengearbeitet.“ Einig waren sich die Abgeordnete, der Bürgermeister und die Vertreter*innen der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion und Ortsverbands, dass es noch viel zu tun gibt, um in Kraichtal mit seinen neun Stadtteilen ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept umzusetzen.

Modellkommune Klimamobil

Gemeinderat Rudi Schmiederer sah in der Bewerbung als Modellkommune für das Klimamobil-Projekt eine gute Gelegenheit, hier neue Ideen gemeinsam mit allen Bürger*innen zu diskutieren: „Wenn wir uns als Modellkommune bewerben, müssen wir nicht viel Geld in die Hand nehmen und erhalten einen Blick von außen auf unsere Stadt und ihre Verkehrssituation. Wir alle können davon nur profitieren.“

Kraichtopia

Profitieren könnte die Stadt jetzt schon von der Expertise von Studierenden des KIT in Karlsruhe. Die Zusammenarbeit hat ein Fraktionsmitglied der GRÜNEN angeregt. Demnach könnte Kraichtal gemeinsam mit der Hochschule ein Konzept erarbeiten, wie die einzelnen Stadtteile besser vernetzt und attraktiver gemacht werden können. „Ich würde mich freuen, wenn Kraichtal hier die Möglichkeit nutzt, mit jungen Menschen gemeinsam ein Konzept für eine nachhaltige Zukunft zu entwickeln“, sagte Andrea Schwarz.

Gemeinschaftsschule Menzingen

Junge Menschen werden in Kraichtal in der Gemeinschaftsschule auf das Berufsleben vorbereitet. Die Landtagsabgeordnete und der Bürgermeister stimmten überein, dass die Investitionen der Stadt sich gelohnt haben. „Kinder und Lehrer sind in der Schule angekommen und auch die Elternschaft ist sehr zufrieden“, berichtete Bürgermeister Hintermayer.

Verwandte Artikel