Hohlwege im Kraichgau

Hohlwege sind ein faszinierender Bestandteil des Kraichgaus. Tief in den Löß eingeschnitten, sind sie ein typisches Landschaftselement des Kraichgaus wie die hügeligen Äcker, die Stufenraine, die Weinberge und Streuobstwiesen. Der Kraichgau zählt zu den Landschaften Deutschlands, mit den meisten Hohlwegen. Die Biotopkartierung des Landes Baden-Württemberg weißt für den Kraichgau ca. 450 Hohlwege aus. Das sind rund 1/3 der Hohlwege.

Während der Eiszeit lagerten Winde aus dem Gletscherumfeld im Rheintal eine bis zu 15 m mächtige Lößschicht im Kraichgau ab. Auf vielbefahrenen Feld- und Verbindungswegen schnitten sich Hohlwege tief in den Untergrund ein. Junge Hohlwege beheimaten eine artenreiche Fauna und Flora. Einer der schönsten und am besten erhaltenen Hohlwege des Kraichgaus ist die 600 m Lange und 12 m tiefe Galgenhohle bei Oberöwisheim. Dicht bewachsen und mit mystisch-schattiger Atmosphäre ist sie ein Highlight der Oberöwisheimer Hohlweg-Tour.

Quelle: www.leben-im-kraichgau.de

Verwandte Artikel